Gantrisch-Panoramaweg  

Gantrisch-Panoramaweg

Diese Internetseite vom Gantrisch-Panoramaweg wird privat geführt

Wenn Sie also Anfragen über den Naturpark Gantrisch haben, oder Unterlagen vom Gantrischgebiet verlangen möchten, so kontaktieren Sie bitte die Webseite des Naturparkes Gantrisch www.gantrisch.ch, oder schauen Sie unter der Rubrik "Kontakte" nach, um eine schnelle Information zu erhalten.

Wenn Sie via e-Mail info@gantrisch-panoramaweg.ch eine Anfrage oder eine Information an uns machen, werden Sie mit Sicherheit eine Antwort erhalten, dies kann aber manchmal etwas länger dauern. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Gantrisch-Panoramaweg ist eine Attraktion im Naturpark Gantrisch


Winterstimmung mit Ochsen im Hintergrund

 

Webcam bei der Süftenenkreuzung

 Die Webcam wird vom Langlaufzentrum Gantrisch LZG zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

 

Kürzlich aktualisierte Seiten

Aktuell......

...endlich Winter im Gantrischgebiet und die Loipe sieht wunderbar aus...../Bild bei der Schutzhütte Süftenen von Werner Riesen/Rüschegg, aufgenommen 16.1.2017

Achtung: Für Infos über den Loipenbetrieb klicken Sie bitte auf…

Achtung: Und für Infos über den Sportbusbetrieb klicken Sie bitte auf…

Der Panoramaweg in der ganzen Länge

Klick auf die Karte im Massstab 1:50 000 Karte

! Wichtiger Hinweis !

Schwarzenburg/Zürich. Der «Schneebus» in der Region Gantrisch ist mit einem verbesserten Fahrplankonzept in die neue Saison gestartet. Neu gibt es drei Kurse von Schwarzenburg nach Schwarzenbühl – in der Nebensaison von Freitag bis Sonntag, in der Hauptsaison täglich.

 

Medienmitteilung

http://www.busalpin.ch/de/medien-newsletter.html

 

Der Gantrisch-Panoramaweg ist auch im Winter ein Erlebnis

Der Gantrisch-Panoramaweg liegt jetzt wieder tief verschneit im Winterschlaf. Das heisst aber nicht, dass man auf eine Wanderung verzichten muss. Mit gutem Schuhwerk kann die Wanderung zu einem tollen Erlebnis werden. Dank den Schneeschuhfreunden läuft man bei kalter Witterung problemlos auf dem Wanderweg.

Beachten Sie aber bitte, dass das Wandern im Winter nicht ungefährlich ist und die Standortgemeinden keine Verantwortung übernehmen können. Speziell gilt es zu beachten, dass im Winter kein Unterhaltsdienst gewährleistet ist und es deshalb vorkommen kann, dass der Wanderweg mit durch Sturm oder Schneelast umgestürzte Bäume beeinträchtigt ist.

Folgen Sie diesen Schildern...
...und orientieren Sie sich hier.
Winterzauber bei der Schutzhütte Süftenen

Bitte unbedingt beachten: Gemeinsam Winterwandern und Langlaufsport muss möglich sein

Liebe Freunde des Winterwanderns: Beachten Sie bitte, dass Sie immer auf dem ausgeschilderten Panoramaweg wandern. So können Sie vermeiden, dass Sie auf die präparierte Loipe der Langläufer gelangen.

Das Langlaufzentrum Gantrisch LZG präpariert während der ganzen Langlaufsaison das gesamte Streckennetz zwischen Gurnigel Passhöhe und Ottenleuebad. Dabei entstehen hohe Kosten, welche von den Langläufern mitgetragen werden. So versteht es sich von selbst, dass die Wanderer nicht die präparierte Loipe benutzen. Und wenn es an einigen Stellen doch zur gemeinsamen Nutzung des Terrains kommt, so bitten wir die Wanderer, die Loipe ganz am Rand zu benutzen und so bald als möglich, wieder auf den Panoramaweg zurück zu kehren. So werden Langläufer und Wanderer die zauberhafte Winterwelt im Gantrischgebiet ohne Zwischenfälle geniessen können. Bitte beachten Sie die Hinweistafeln des LZG

Und bitte denken Sie daran:

Gönnen Sie den Wildtieren ihre dringend benötigte Winterruhe und halten Sie sich an die ausgeschilderten Wanderweg-Routen! 

 

https://www.facebook.com/pages/Gantrisch-Panoramaweg/1594543234107231

Ein wenig Nostalgie

 

Bild anklicken und vergrössern. Nostalgie im Schwarzenbühl, als man für eine Suppe noch Schlange stehen musste. Man beachte die vielen Postautos.... Bild von Familie Hänni zvg
Nachfolgend einige Impressionen vom Winter im Gantrischgebiet








Aufnahme mit Teleobjekiv/Standort Schwarzenburg

Hans Riesen sagt: Das Holz ist bereit zum Brätlen

Brätliplatz oberi Hällstett mit Blick ins Freiburgerland
Brätlistelle Huurijplatz
Brätliplatz Pfyffe

Ein treuer Helfer am Gantrisch-Panoramaweg ist auch Hans Riesen aus Gfell/Rüschegg-Heubach. Er schaut unter Anderem zum Panoramaweg auf Gemeindegebiet Guggisberg und geht auch ohne zu zögern über die Grenze nach Rüschegg. So rüstet er Brennholz für die Brätlistellen oberi Hällstett und Huurijplatz auf Guggisbergboden und nimmt aber auch die Strapazen auf sich, zuoberst auf der Pfyffe (Gemeinde Rüschegg) das Holzlager aufzufüllen. Im Namen vieler Freunde des Panoramaweges, herzlichen Dank./ W. Rothen

Werner Riesen aus Rüschegg, der ständige Helfer am Panoramaweg und einige seiner Bildaufnahmen





















In der "Cheeserenhöhle" soll ...
...mit Vorsicht...
... hineingeschaut...
... werden

Werner, hunderte wenn nicht tausende begeisterte Wanderer auf dem Panoramaweg danken dir zum Ende der Wandersaison 2016 für deinen unermüdlichen Einsatz. Es wäre schön, wenn wir alle auch im 2017 auf deine Hilfe zählen könnten. Vielen Dank, Walter Rothen

Ohne freiwillige Helferinnen und Helfer geht es kaum....

  • Die Firma Gilgen Logistik in Oberwangen hat grosses geleistet
  • Die Firma Yasifloor stellt gratis Maschinen zur Verfügung
  • Der Rotaryclub Bern Bubenberg mit "jung und älter" war wieder im Einsatz
  • Werner Friedrich aus Riggisberg mit seiner "Saubermannschaft" schaute zu sauberen Rastplätzen und Wegen auf der ganzen Länge des Panoramaweges
  • Werner Riesen aus Rüschegg war wiederum das ganze Jahr hindurch "Gäggersteg-Doktor" und musste viele Male den Steg reparieren, damit die Sicherheit gewährt bleibt
  • Hans Riesen aus Gfell/Rüschegg hält den Panoramaweg von Zollhaus bis Huurijplatz (alles Gemeinde Guggisberg) im Schuss und sorgt auch dafür, dass bei der Feuerstelle auf der Pfyffe immer Brennholz vorhanden ist.
  • Christian Pfeuti aus Rüschegg, Werner Riesen aus Rüschegg  und Walter Rothen aus Schwarzenburg organisieren Arbeitseinsätze und helfen auch bei deren Ausführungen
Tischsanierung...
... auf der...
... Pfyffe
Das 46. Ruhebänkli am Panoramaweg wird neu gebaut
Die Firma Yasiflor aus Schwarzenburg stellt uns eine Maschine zur Verfügung

Der Rotary Club Bubenberg und die "Jungen" von Rotarac am 4.6.2016 zum wiederholten Mal im Einsatz

Regen und nochmals Regen begleitete den Arbeitseinsatz von freiwilligen Helferinnen und Helfern.

...was am 3.6.2016 begann, wird nun vollendet. Das Bänkli ist fertig
Holzbruggli im "Chrigelermoos" werden erneuert
Die Frau mit Hammer und 100er-Nägel...
...schön eingebetteter Kies....
...als Übergang zu den Holzbrüggli

Der Gäggersteg muss dauernd repariert werden

...kleinere
und grössere Arbeiten....
...sind nötig

Die Arbeiten werden von Werner Riesen aus Rüschegg laufend ausgeführt

Das Berg-Gasthaus Selibühl ist an den Wochenenden geöffnet. Öffnungszeiten bitte Webseite beachten
Das Selibühlhaus (früher Naturfreundehütte) wird zu neuem Leben erweckt
Das Selibühlhaus am Panoramaweg....
...von Obernünenen aus fotografiert/Bilder W. Rothen

Das Berghaus am Panoramaweg im Selibühl ist eingeweiht und steht nun den Wanderfreunden an den Wochenenden offen.

 

Die grossen und intensiven Arbeiten werden in den folgenden Infos sehr schön dargestellt.

 

 

Klicken Sie auf     Info-Selibühl 1         Info-Selibühl 2        Info-Selibühl 3               Info-Selibühl 4          

 

oder klicken Sie Berggasthaus Selibühl an:

 

Dieser Beitrag erfolgt mit Genehmigung von Philipp und Kathrin Mösch-Grünenwald. Vielen Dank. Bericht Walter Rothen, Schwarzenburg 27.Juli 2015

Verein Gantrisch Sport Event mit Sitz in Rüschegg machts möglich...

Ab sofort können Freunde des Gantrisch-Panoramaweg einen Obolus für kleinere Instandstellungsarbeiten an Anlagen oder Wegverbesserungen unterwegs entrichten. Möglich macht dies der Verein Gantrisch Sport Event mit Sitz in Rüschegg. Der Verein hat seit der Wanderwegübergabe  im September 2008 den Gantrisch-Halbmarathon organisiert. Dieser Berglauf hat dreimal auf dem Panoramaweg  stattgefunden.Nun stellt  dieser Verein ein zweites Konto bei der Bank Gantrisch in Schwarzenburg zur Verfügung, welches ausschliesslich zu Gunsten des Panoramaweges bestimmt ist.

Wer also für den wunderschönen Wanderweg etwas spenden möchte, der kann auf  das Konto Nr.  209.471.72.146  vom  Verein Gantrisch Sport Event bei der Bank Gantrisch in Schwarzenburg                  (CH52 0851 8020 9471 7214 6)mit dem Vermerk "Panoramaweg" einen Betrag einzahlen oder über info@gantrisch-panoramaweg.ch einen Einzahlungsschein verlangen. Jede Spenderin und jeder Spender wird im Internet erwähnt, sofern dies nicht ausdrücklich abgelehnt wird.

Wenn Sie noch mehr Informationen haben möchten, dann Klicken Sie bitte auf diesen Link

Webcam bei der Süftenenkreuzung

Die Webcam wird vom Langlaufzentrum Gantrisch LZG zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

 

Direkt bei der Schutzhütte Süftenen verläuft auch der Gantrisch-Panoramaweg. Von hier aus kann man sowohl nach Westen wie auch nach Osten wandern. Auf beiden Seiten geniessen Sie ein tolles Panorama.

 

© AGGP. Zuletzt geändert: 17.01.2017 - www.gantrisch-panoramaweg.ch - Übersicht - Impressum - Counter Besucher seit 01.07.2007

Webmaster: Thomas Lüthi, tomogramm.ch Webdesign Bern

Dieses Projekt wird unterstützt von:

  • Bank Gantrisch
  • Naturfreunde Schweiz
  • Verkehrsverein Rüschegg
  • tomogramm.ch Webdesign Bern
  • Christiania Sport, Christian Hirschi, Rüschegg Gambach